Schlucktherapie bei Voca-Vital

 

Eine Dysphagie oder Schluckstörung tritt auf, wenn eine der am Schluckakt beteiligten Strukturen in ihrer Funktion bzw. deren Zusammenwirken beeinträchtigt ist. Dies kann als Folge einer Operation, nach einem neurologischen Ereignis, wie einem Schlaganfall, und durch Verletzungen eintreten.

Die Gefahr der Schluckstörung ist das Verschlucken (Aspiration), also das Eindringen von Nahrung und Flüssigkeit in die Atemwege.

Die Therapie der Schluckstörungen erfolgt durch Übungen, ausgleichende Manöver bei der Nahrungsaufnahme und Förderung der Sensibilität im Mundraum. Zudem kann das Wiederherstellen des muskulären Gleichgewichtes, der am Schlucken beteiligten Muskeln und der Muskeln zur Unterstützung der Schutzreflexe notwendig sein. Sind beim Patienten Hilfsmittel wie Trachealkanülen notwendig, erhalten Sie in der Therapie die erforderliche Anleitung im Umgang und der Pflege dieser Hilfsmittel.

Die Behandlung von Schluckstörungen wird häufig in Kombination mit einem Hausbesuch verordnet.

Informationen zu den Behandlungsmöglichkeiten bieten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch, zu dem Sie gerne einen Termin mit uns vereinbaren können.

Hier können Sie Ihren kostenlosen Beratungstermin buchen:

Termin buchen